KRONIKOR

DSC02998-Bearbeitet-13.jpg

Vor drei Jahren zog es Laura Schuler nach Skandinavien. Auf der Suche nach ihrer musikalischen Sprache forschte sie während zwei Jahren in der Einsamkeit des Nordens. In Stockholm traf sie auf MusikerInnen die sich mit ihr auf den Weg begaben um einen gemeinsamen Ausdruck zu finden. Die vielfältigen Eindrücke der letzten Jahre fügen sich in der Musik von Kronikor nun zu einer Einheit. Mit grosser Neugierde und Offenheit nimmt die Bandleaderin musikalische Bausteine aus verschiedenen Traditionen und setzt sie neu zusammen. Nebst sorgfältig entwickelten Kompositionen steht der Zauber und das Spontane des Momentes stets im Vordergrund. Im Februar 2018 wird das Quintett sein erstes Album unter dem Label QFTF veröffentlichen und im Oktober 2017 auf Pre-Release-Tour sein.

Facebook

Lisa Grotherus SWE - Klarinette und Bassklarinette, geboren 1981, ist freischaffende Musikerin aus Stockholm. Sie absolvierte ihr Bachelorstudium in Jazzklarinette und Saxophon am Royal College of Music in Stockholm im Jahr 2013. Hauptsächlich arbeitet sie im weiten Feld von Jazz, Pop und Folk. Sie spielt u.A in den Bands Oh My Oh, Pianomaskinen und mit der schwedischen Band Sallyswag. Sie aktiv als Theatermusikerin (Scenkonst Sörmland). Vergangene Produktionen waren “Mår i stort sett bra” mit der und eine Show mit Vysotskij songs (Fria Proteatern) die im Scala Theater in Stockholm und in Gothenburg, Malmö und Uppsala aufgeführt wurde.Lisa hat verschiedene CD's produziert, z.B mit Maria Leck, Pianomaskinen, Oh My O, Fria Proteatern und wird bald eine CD mit Madeleine Östlund veröffentlichen. Kürzlich hat sie ein Künstlerstipendium von der Förderstelle „Konstnärsnämnden“ in Stockholm zugesprochen bekommen. Als Veranstalterin hat sie die Konzertreihe „Jazz & Art“ im Pygméteatern, Stockholm ins Leben gerufen.

 

Anatole Buccella - Gitarre wurde 1993 in Biel geboren, fing mit zehn Gitarre zu spielen und wurde acht Jahre später an der Hochschule der Künste Bern aufgenommen. Während seinen drei Jahren in Bern hat er in verschiedenen Formationen gespielt unter anderem mit seinem eigenen Trio Projekt und M'adam(e), ein Trio mit Posaune und Gesang, mit dem er am Berner Jazz Festival und Schaffhauser Jazz Festival auftreten ist. Zwischen 2014 und 2016 lebte und studierte er in Skandinavien und hat in der Zeit verschiede eigene Band sowie Ludologie, Imaginaire Collectif, Hjorton und Anitra begründet. Diese Letzte Band wurde dann von der UdK Berlin gewählt für das Stipendium Laureat. Seit 2016 lebt Anatole in Zürich und spielt regelmässig mit dem Kollektiv Monkey Strikes Back, die Band Kronikor und seine eigene Projekte Konzerte in der Schweiz, Deutschland, Frankreich, Belgien, Schweden und Dänemark.

 


 

Silvan Jeger - Kontrabass wurde 1985 in Olten geboren. Von 2005 bis 2010 Bachelor- und Masterstudium des Jazz-Kontrabasses an der Zürcher Hochschule der Künste. Neben der Konzerttätigkeit als Kontrabassist Auftritte als Sänger, Gitarrist, Cellist, E-Bassist und Bediener diverser elektronischer Geräte. Stilistisch verteilt sich das Interesse dabei auf einen breiten Horizont von Jazz und freier Improvisation, über Film- und Theatermusik, Folklore Imaginaire und Country bis Electro, Postrock und Ambient. Unter anderem in Bands wie DAY&TAXI, dem Reto Suhner Quartett, Silvio Cadotschs One Tfu sowie in den eigenen Projekten This Difficult Tree, Blue Bolero, cold voodoo und „Wenn ich morgen stürbe…“, sowie im Soloprojekt publish/perish. Club- und Festivalauftritte im In- und Ausland. Theatermusik für Tell/Zahhak von Mass&Fieber 2012/13 in Altdorf, Zürich und Teheran. Theatermusik für Die Wand, Theater Aachen im Herbst 16.

Lukas Rutzen Schlagzeug - wurde 1989 in Bonn (DE) geboren. Er studierte Schlagzeug und Pädagogik an der HKB Jazz in Bern. Er spielt, improvisiert und komponiert in den Bereichen Jazz, Rock, Pop und Elektronik. Als Schlagzeuger ist er unter anderem in Marina Sobyanina’s Con’Fusion Trio, dem Improvisationstrio Realismus, Síd, Tellurian, Marena Whitcher’s Shady Midnight Orchestra, der Avantgard-Pop Band Kyani zu hören und wirkte bei der Uraufführung des Musiktheaterprojekt Angelus Novus II von Helmut Oehring mit. Im Mai 2016 ist er in einer weiteren Produktion von Helmut Oehring, Agota, zusammen mit dem Ensemble Modern involviert. Zudem umfasst seine Arbeit umfangreiche Studioarbeiten (Demo- und CD- Aufnahmen) sowie Mix- und Mastering für eine Vielzahl von Projekten aus der jungen Berner Jazzszene. Lukas spielte zusammen mit Künstlern und Musikern wie Julian Sartorius, Shahzad Ismaily, Sebastian Strinning, Reto Suhner etc zusammen und ist regelmässig auf Tour in Ländern wie der Schweiz, Deutschland, Tschechien, Dänemark, Frankreich, Italien und Griechenland.